+ + + Petition, bitte unterschreiben + + +

Lärmschutz im Luftverkehr – Novellierung des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_01/_03/Petition_69224.nc.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

US-Studie: Feinstaub kann auch Demenz auslösen + + Ultrafeinstaub ist noch gefährlicher!

“Die Feinstaubbelastung in NRWs Städten wird und wird nicht besser. Dass Feinstaub Herzinfarkte und Schlaganfälle begünstigen kann, ist nicht neu. Doch jetzt sagt eine US-Studie, dass Feinstaub auch Demenz auslösen kann. Ist was dran? markt geht der These nach.”

Quelle: http://www.ardmediathek.de/tv/markt/Gesundheit-Demenz-durch-Feinstaub/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7486252&documentId=29102112
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BBB TV Thema Schallschutz und ihre Kosten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BER: Der nächste Technikchef muss gehen!

BER-Technikchef Jörg Marks gefeuert

Seit Sommer 2014 war Jörg Marks Technikchef auf der Großbaustelle des BER. Die Probleme des Pannenflughafens bekam auch er nicht in den Griff. Jetzt wurde Marks entlassen und sogleich sein Nachfolger präsentiert.

Der nächste Technikchef muss gehen: Der oberste Bauleiter auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER wurde entlassen. Das erfuhr der rbb aus Aufsichtsratskreisen. Zuvor hatte die “B.Z.” über den Vorgang berichtet.

Hintergrund seien die anhaltenden Probleme auf der Baustelle. Im Januar waren neue Probleme mit Türen und Sprinklern im Terminal bekannt geworden, das Ziel einer Eröffnung noch in diesem Jahr wurde aufgegeben. Der Chef des Aufsichtsrats und Regierende Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) sprach kürzlich von einem “Erkenntnisproblem” in der Flughafen-Geschäftsführung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BER: Pannen-Flughafen [unzumutbar für alle!]

Die Not mit zwei Terminals am BER

Da der BER nach seiner Eröffnung zu klein sein wird, bleibt das alte Terminal in Schönefeld offen. Der Doppelbetrieb ist ein Problem..

..Die Idee von einem neuen Hauptstadtflughafen, der alles unter einem Dach bietet, ist tot. Weil der neue BER nach seiner Eröffnung zu klein sein wird für die wachsende Zahl der Berlin-Passagiere, bleibt das alte Abfertigungsgebäude in Schönefeld als Terminal 2 des künftigen Berliner Flughafens geöffnet. Die Auswirkungen dieser wesentlichen Planänderung für Umfeld, Verkehrsanbindung und auch den Transport von Passagieren zwischen den Terminals haben nun Politiker und Planer alarmiert. Zumal es sich nach der Einschätzung von Kennern der Materie um ein sehr langfristiges Provisorium handeln dürfte.

Denn das Passagierwachstum ist ungebrochen. An den beiden Berliner Airports wurden im Januar 11,5 Prozent mehr Passagiere abgefertigt als im Vorjahresmonat. 2016 waren es insgesamt fast 33 Millionen Menschen. Allein der kleinere Flughafen Schönefeld (SXF) verzeichnete 26,5 Prozent mehr Fluggäste, in Tegel (TXL) waren es 3,6 Prozent mehr als im Januar 2016. Der neue Hauptstadtflughafen BER soll nach Aussagen von Flughafenchef Karsten Mühlenfeld eine Kapazität von 27 Millionen bewältigen.

Stephan Loge, Landrat des Kreises Dahme-Spreewald, zeigte sich am Mittwoch am Rande des Besuchs von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ungehalten. Er sehe eine schwierige Situation auf die Gemeinden rund um Schönefeld zukommen. Die offizielle Verkündung des neuen Konzeptes komme zu spät. “Die Infrastruktur ist nicht darauf ausgerichtet”, sagte Loge und wirft den Flughafen-Verantwortlichen und ihren Kontrolleuren aus der Politik “Konzeptlosigkeit” vor. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Antikorruptionstelefon: Anonyme Hotline für Hinweisgeber

 

Antikorruptionstelefon: Anonyme Hotline für Hinweisgeber

Luckenwalde (DPA) Der Kampf gegen Korruption wird in den öffentlichen Verwaltungen mit hohem Aufwand betrieben. Im Landkreis Teltow-Fläming können sich Hinweisgeber nun per Telefon anonym an die Behörde wenden.

Seit der Schaltung der kostenfreien Rufnummer 0800 0014943 Anfang des Jahres seien fünf Hinweise eingegangen
© dpa

 

Mit einer Telefon-Hotline will die Kreisverwaltung Teltow-Fläming Bürgern und Mitarbeitern anonyme Hinweise auf mögliche Korruptionsfälle ermöglichen. “Dort können Hinweisgeber anonym anrufen, ohne dass die Rufnummer auf dem Display erscheint”, erläuterte der Antikorruptionsbeauftragte des Kreises, Uwe Göbel. “Diese Anonymität ist bei anderen Festnetznummern oder per Email nicht gewährleistet.” Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Gutachten des UBA und der EU-Kommission

Vorlage neuer Gutachten des UBA und der EU-Kommission

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf eine ganze Reihe von aktuellen Gutachten zu Fluglärm, Flugrouten, Subventionen im Luftverkehr und zur Umgebungslärmrichtlinie hinweisen, die gerade erst erschienen sind.

Umweltschädliche Subventionen in Deutschland ein neues Gutachten des UBA

Das Gutachten weist Art und Höhe u. a. der bestehenden Subventionen des Luftverkehrs aus (im Jahr 2012 etwa 11,8 Milliarden Euro). Das Gutachten ist auf den Internetseiten des UBA verfügbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Europäische Luftfahrtstrategie + + Durchbruch oder Luftnummer?

Michael Cramer – Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

PRESSEMITTEILUNG – Straßburg, 16. Februar 2017

Das Europäische Parlament hat an diesem Donnerstag über die europäische Luftfahrtstrategie abgestimmt. Die Grünen/EFA-Fraktion stimmte gegen den Vorschlag der Europäischen Kommission, weil er die Luftfahrtindustrie uneingeschränkt weiter stärkt, ohne zum Beispiel die Auswirkungen auf das Klima zu berücksichtigen, sagt Michael Cramer, Mitglied des Verkehrsausschusses für die Fraktion Grüne/EFA im Europäischen Parlament:

“Diese Strategie für Luftverkehr verdient ihren Namen nicht. Wir können keinen Vorschlag unterstützen, der blind auf Wachstum setzt, ohne die Kosten für Klima und Gesellschaft zu berücksichtigen. Die heutige Entscheidung gibt der EU-Kommission einen Freifahrtschein für die Förderung der Luftverkehrswirtschaft und ignoriert dabei weiterhin die erschütternden Auswirkungen auf die Umwelt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Ein gutes Urteil für unser Klima und der Demokratie

Urteil über dritte Piste am Airport Wien sorgt für Diskussionen

Die einen schütteln den Kopf, die anderen jubeln: Ein Urteil zum Verbot des Ausbaus des Flughafens Wien sorgt für Diskussionen. Denn das Gericht hat eine sehr fundamentale, neue Begründung für sein “Nein”.

Der Schock sitzt tief. “Es ist beispiellos, sich ein Projekt herauszupicken und zu sagen, das ist jetzt verantwortlich für die österreichischen Klimaschutzverpflichtungen”. Flughafen-Vorstand Günther Ofner sieht nach dem Urteil des österreichischen Bundesverwaltungsgerichts die Wachstumschancen des Airports Wien-Schwechat bedroht. Die Richter haben den Bau einer dritten Start- und Landebahn mit dem Hinweis verboten, dass so ein Vorhaben den Ausstoß von Treibhausgasen erhöhen und damit den Klimawandel fördern würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landgericht Hamburg ermittelt gegen weitere Betrugsfälle am BER

Weiterer Prozess gegen Ex-Imtechler

Nachdem im Oktober 2016 das Landgericht Cottbus im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen beim Flughafenprojekt BER hohe Strafen gegen einen früheren Vorsitzenden der Geschäftsleitung von Imtech Deutschland und einen weiteren Ex-Imtech-Mitarbeiter verhängt hatte, stehen seit der vergangenen Woche weitere ehemalige Verantwortliche des seit November 2015 insolventen Gebäudeausrüsters vor dem Hamburger Landgericht. Dem 62-jährigen B. wird besonders schwere Untreue in 46 Fällen vorgeworfen. Der ehemalige Verantwortliche der Geschäftsleitung von Imtech Deutschland soll zwischen dem 27. März 2009 und dem 22. Februar 2012 insgesamt 17 rechtsgrundlose Zahlungen zugunsten seines Amtsvorgängers S. (72) und zulasten des Unternehmens veranlasst haben. S. wird von der Staatsanwaltschaft Anstiftung zur Last gelegt. Er habe die Zahlungen als „Freundschaftsdienst“ verlangt. Dieser Dienst habe sich auf insgesamt rund 2 Mio. Euro belaufen und sei teils über das Konto der Frau von S. abgewickelt worden. Außerdem habe B. ebenfalls rechtsgrundlos über die Firmengruppe des gesondert Verfolgten Bo. in Düsseldorf Imtech-Gelder in Höhe von 850.000 Euro an S. geleitet. Für die Verhandlung sind insgesamt sechs Termine angesetzt. law

Quelle: Immobilien Zeitung  7 vom 16.02.2017  Seite 013 / FACILITY- UND PROPERTY-MANAGEMENT
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Verbindung zwischen Finanz-Kapitalismus und Verkehrswirtschaft

“Kapitalismus in der Krise?”

10.02.2017 | 59:05 Min. | SWR

“Vor 250 Jahren kam er in die Welt, heute können wir uns ein Leben ohne ihn kaum noch vorstellen: Der Kapitalismus hat jeden Winkel unseres Lebens erreicht, bestimmt die Wirtschaft, die Politik, unser Privatleben. Der Kapitalismus hat uns Wohlstand, Demokratie und eine höhere Lebenserwartung gebracht – doch er braucht ständiges Wachstum, um zu überleben. Das Credo: immer mehr, immer schneller, immer weiter. Viele Menschen halten mit diesem Tempo nicht mehr Schritt – und auch die Ressourcen der Erde geraten an ihre Grenzen. Das einstige Erfolgsmodell steckt in der Krise. Doch was genau ist das eigentlich, der Kapitalismus? Wie und wo hat das alles mal angefangen – und was sind mögliche Alternativen?

Der Film hierzu-> Quelle: http://www.ardmediathek.de/tv/Planet-Wissen/Kapitalismus-in-der-Krise/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=25233996&documentId=39903746
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die nächsten BER-Milliarden

Geld_Mario_HausmannDie nächsten BER-Milliarden können fließen

Gerade rechtzeitig ist ein akutes Finanzierungsproblem für den BER gelöst worden. Am 15. Februar 2017 wäre eine Frist der geldgebenden Banken abgelaufen…

..Die nächsten Milliarden können fließen. In aller Stille ist jetzt ein akutes Finanzierungsproblem für den künftigen Berliner Airport gelöst worden. Die Bürgschaftsurkunde der drei Eigentümer Berlin, Brandenburg und Bund für einen neuen, zu 100 Prozent von der öffentlichen Hand verbürgten 2,4-Milliarden-Kredit „ist unterschrieben“, erfuhr der Tagesspiegel aus Gesellschafterkreisen. „Gerade rechtzeitig.“ Am 15. Februar 2017 wäre eine Frist der finanzierenden, zumeist öffentlichen Banken abgelaufen.

Mit 1,3 Milliarden Euro sollen Altkredite mit schlechteren Konditionen abgelöst werden. 1,1 Milliarden Euro werden benötigt, um daraus für rund 700 Millionen erste provisorische Erweiterungen des zu kleinen Schönefelder Airports zu bezahlen, etwa ein neues Terminal für Billigairlines neben dem BER-Nordpier für kalkulierte 200 Millionen Euro. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar