SÜNDENFALL BER

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BER-Historie + Flugrouten

Flugrouten: https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Flugsicherung/Umwelt/Flughafen%20Berlin%20Brandenburg/

  1. Am 5. September 2006, erfolgte in Schönefeld (Dahme-Spreewald) der erste Spatenstich zum Bau des neuen Hauptstadtflughafens, der damals noch Berlin Brandenburg International – BBI – heißen sollte.

Der steinige Weg zum Hauptstadtflughafen

(BER-Historie ist noch nicht vollständig, Hinweise werden gerne entgegengenommen!)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Flugsicherung“ Da wird der Bock zum Gärtner gemacht + + Interessenkonflikt vorprogrammiert

„Liebherr-Manager Schoenemann wird neuer Chef der Flugsicherung“

„5600 Mitarbeiter kontrollieren den deutschen Luftraum. Ihr neuer Chef kommt vom Flugzeugausrüster Liebherr – und muss fehlende Gebühreneinnahmen ausgleichen.

..“Der Liebherr-Manager Arndt Schoenemann wird neuer Chef der Deutschen Flugsicherung. Der 55-Jährige löst Klaus-Dieter Scheurle ab, der nach acht Jahren an der DFS-Spitze zum Jahresende in den Ruhestand geht, wie das bundeseigene Unternehmen am Donnerstag mitteilte.“

Quelle: https://app.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/luftverkehr-liebherr-manager-schoenemann-wird-neuer-chef-der-flugsicherung/26662160.html?ticket=ST-1622877-E1e5GpeqwdVenLGQbS4I-ap4

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinde klagt gegen nächtliche Geradeausstarts von der BER-Nordbahn!

+++     Pressemitteilung der Bürgerinitiative Mahlower Schriftstellerviertel e.V.     +++

Triumph der solidarischen Vernunft:

Gemeinde klagt nun doch gegen nächtliche Geradeausstarts von der BER-Nordbahn!

Die Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow hat gestern Abend mit deutlicher Mehrheit beschlossen, dass die Gemeinde gegen die von der Luftverkehrsbehörde im Juli 2020 für die Zeit von 22 bis 6 Uhr erneut festgesetzten nächtlichen Geradeausstarts über das dicht besiedelte Zentrum von Blankenfelde-Mahlow klagt.

Alexander Fröhlich, Vorsitzender der Bürgerinitiative Mahlower Schriftstellerviertel, äußerte sich dazu wie folgt:

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flughäfen rechnen sich oft nicht + + Verkehrskonzept gefordert

Wir Bürgerinitiativen fordern schon seit Jahren ein bundesweites Fughafenkonzept. Es müssen auch alle bisherigen Verkehrsmittel einbezogen werden. Auch an neuartige Mobilitätsarten müssen nachgedacht werden.

Hier nur einige Beispiele von Flughäfen diese mit viel Steuergeld unterstützt werden:

https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/hr/201125_plusminus_regionalflughafen-100.html

Video ab Minute 8:40: https://www.ardmediathek.de/daserste/video/plusminus/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3BsdXNtaW51cy9iNDBmZjg1ZS02MTYyLTQ2OTUtYjYwNy1hY2UzNWY3MDlkZmU/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bundesverwaltungsgericht prüft den Schutz gegen Fluglärm

PRESSEMITTEILUNG vom 23. November 2020, Seite 1 von 3

BVerwG 4 C 7.18, Leipzig 3. Dez. 2020 Bundesverwaltungsgericht prüft den Schutz gegen Fluglärm

Wird die 2. Fluglärmschutzverordnung (FLSV) für nichtig erklärt?

Wurden die Dämmungen der Häuser im Umfeld der deutschen Flughäfen falsch berechnet?

Ist eine Lüftungsplanung für jedes Wohnhaus geboten?

Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt am Donnerstag, den 3. Dezember 2020 über die Klagen von drei Flughafen – Anliegern gegen den aus ihrer Sicht mangelhaften Schallschutz. Die öffentliche Verhandlung beginnt um 10:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Gerichts in Leipzig (Simsonplatz 1, 04107 Leipzig). Zur Entscheidung stehen die Verwaltungsklagen aus 2013 von Wohnhauseigentümern unter den Einflugschneisen des Verkehrsflughafens in Frankfurt Sachsenhausen, Neu-Isenburg und Rüsselsheim. Ein etwaiger Prozesserfolg wird jedoch Wirkungen auf den Schallschutz im Umfeld aller deutschen Flughäfen haben.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Flugbewegungen könnten am und um den BER besser organisiert werden

Tagesspiegel vom 23.11.2020: Anwohner des neuen BER-Hauptstadtflughafens fordern die sofortige Stilllegung des alten Schönefelder Airports – also des jetzigen Terminals T5 – da in der Coronakrise kaum noch geflogen wird.

„Wenn die wirtschaftlichen Nöte so groß sind, dann ist jeder Tag zu viel, an dem der alte Schönefelder Airport offenbleibt“, sagte Christine Dorn, Vorsitzende des Bürgervereins Berlin-Brandenburg (BVBB), der größten Bürgerinitiative um den Airport, am Montag dem Tagesspiegel. „Es macht keinen Sinn, mit der Schließung noch vier Monate zu warten.“ Außerdem sei es nun umgehend möglich, beide BER-Landebahnen abwechselnd zu betreiben, um so Anwohnern nächtliche „Lärmpausen“ von sieben Stunden zu gönnen, wie es etwa im rot-rot-grünen Berliner Koalitionsvertrag versprochen worden sei. 

Dorn reagierte damit auf aktuelle Pläne von Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup, wegen erneut mit der Pandemie dramatisch eingebrochener Passagierzahlen seit dem BER-Start den alten Schönefelder Airport zu schließen – allerdings nicht schnell, sondern erst ab März 2021 mit der Umstellung auf den Sommerflugplan. Und zunächst auch erst einmal vorrübergehend, für den Fall, dass der Luftverkehr doch stärker wieder anzieht.

Quelle: https://m.tagesspiegel.de/berlin/coronakrise-am-ber-flughafen-schoenefeld-soll-geschlossen-werden/26649920.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BER erhielt (Nov. 2020) 201,2 Millionen Euro Corona-Hilfe

Die geforderten Finanzhilfen wurden dem Bericht nach diese Woche überwiesen. Berlin und Brandenburg sollen ihrem Anteil als FBB-Gesellschafter entsprechend jeweils 74,5 Millionen Euro gezahlt haben, der 26 Prozent an der Flughafengesellschaft haltende Bund 52,3 Millionen Euro.“

Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/news/bericht-ber-betreiber-drohte-mit-einstellung-des-flugbetriebs-li.119694

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lufthansa erhält über 9 Milliarden Euro + + Nachschlag wahrscheinlich

Es zeichnet sich ab, dass man bei der „Koste es, was es wolle“-Rechnung einiges nicht einkalkuliert hat. Natürlich konnte niemand die Folgen der zweiten Welle erahnen. Aber in Branchen wiezum Beispiel der Luftfahrt sind die Prognosen vom Frühjahr Makulatur.“

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zahlreiche Demos zur BER-Eröffnung

Kurzinhalt:

Eröffnung des BER, Reformationstag und Halloween:
Deshalb war auch Martin Luther dabei, der wieder mal provokante Thesen
an eine Tür schlug.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Fluglärm schlimmer als gedacht: BER-Betreiber sollen Antworten geben“

Betroffen ist laut dem Bericht der MAZ vor allem der Schönefelder Ortsteil Kiekebusch.

Der Ortsvorsteher Alfred Schwartze klagte gegenüber der Zeitung, dass die Flugzeuge nicht wie angekündigt eine Kurve um den Ortsteil fliegen würden. Stattdessen würden sie direkt über Kiekebusch hinwegfliegen, in bisweilen nur 500 Metern Höhe, und dort für schlimmen Lärm sorgen. Der Politiker – „fürchterlich laut ist das“ – will sich mit den Verantwortlichen des BER zusammen setzen und eine Erklärung dafür haben, dass der Lärm so stark zugenommen hat im Vergleich zu den vorherigen Ankündigungen.

Quelle: https://www.rnd.de/reise/ber-beschwerden-uber-fluglarm-anwohner-fordern-antworten-von-betreibern-OXIZ3VDDFVCODL7FC427KYETWI.html

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

BER Schaden Übertrifft Wirecard Sagt Prof. Gemünden

Der BER hat jetzt schon den doppelten Schaden wie der Wirecard Skandal hinterlassen. Wie es dazu kam und ob das Ende der Misere erreicht ist, untersucht dieser Film.

Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Initiator der Studie „Die unglaubliche Odyssee der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg …“ gibt Antworten im Exklusivinterview

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar