US-Studie: Feinstaub kann auch Demenz auslösen + + Ultrafeinstaub ist noch gefährlicher!

“Die Feinstaubbelastung in NRWs Städten wird und wird nicht besser. Dass Feinstaub Herzinfarkte und Schlaganfälle begünstigen kann, ist nicht neu. Doch jetzt sagt eine US-Studie, dass Feinstaub auch Demenz auslösen kann. Ist was dran? markt geht der These nach.”

Quelle: http://www.ardmediathek.de/tv/markt/Gesundheit-Demenz-durch-Feinstaub/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7486252&documentId=29102112
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Willy-Brandt-Flughafen: Unrentabler Betrieb absehbar?

Willy-Brandt-Flughafen: Unrentabler Betrieb absehbar?

Der ehemalige Wirtschaftsausschussvorsitzende Frank Welskop sieht das Projekt als “baulich, technisch und betriebswirtschaftlich gescheitert” an und fordert, dass “die Politik die Pleite eingesteht”

Seit zehn Jahren wird in Berlin ein neuer Flughafen gebaut. Eigentlich sollte er 1,7 Milliarden Euro kosten und 2011 fertig werden – nun ist von 2017 und 5,6 Milliarden Euro die Rede. Der neue Willy-Brandt- oder BER-Flughafen soll durch die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) betrieben werden. Sie gehört zu 37 Prozent dem Bundesland Berlin (das 2015 3,6 Milliarden Euro aus dem Länderfinanzausgleich bezog, in den Bayern 5,4 Milliarden Euro einzahlte) und zu weiteren 37 Prozent dem Bundesland Brandenburg.
Frank Welskop, der ehemalige Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses bei der Landesentwicklungsgesellschaft Brandenburg und Autor des Buches BBI – ein neuer Berliner Bankenskandal? glaubt, dass das Projekt “baulich, technisch und betriebswirtschaftlich gescheitert” ist und und fordert, dass “die Politik die Pleite eingesteht”. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aus der Sitzung des Flughafen-Ausschusses in Potsdam:

- BER-Chef Mühlenfeld legt sich auf November 2017 fest
18.07.16 | 22:06 Uhr
Vier Jahre nach der Eröffnungsblamage 2012 scheint die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) bei der Nennung eines möglichen BER-Termins wieder etwas mutiger geworden zu sein. Fast auf den Tag genau legte sich Flughafenchef Karsten Mühlenfeld am Montag fest: spätestens Anfang November 2017 soll es soweit sein.

Der neue Flughafen BER sollte nach Einschätzung von Flughafenchef Karsten Mühlenfeld mit dem Flugplanwechsel Ende Oktober, Anfang November in Betrieb gehen. In den vergangenen Wochen habe es beim Bau des Airports an mehreren Abschnitten “große Fortschritte” gegeben. Dies betreffe auch die Entrauchungsanlage, sagte Mühlenfeld im BER-Sonderausschuss des brandenburgischen Landtags am Montag. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Doku-Tango-page-001

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Was man bei Flugreisen alles beachten muss

Nordsee toppt Südsee als Ferienziel – zumindest in Sachen Klimaschutz. Denn Urlaubsreisen mit dem Flugzeug belasten die Umwelt erheblich.

Fragen und Antworten dazu: Ich fliege in den Urlaub – ein Problem?

Ja, durchaus. Fliegen ist die klimaschädlichste Art, sich fortzubewegen. Schon mit einem Flug nach Teneriffa verursacht ein Passagier nach Berechnungen des Naturschutzbunds Deutschlands deutlich größere Klimaschäden, als wenn er ein ganzes Jahr lang Auto fährt.

Um welche Schäden geht es? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop der Luftverkehrsexperten

Der BER wird nach Eröffnung nicht nur eine enorme Quelle für Lärm und Ultrafeinstaub darstellen. Der Flugverkehr von und zum BER wird darüber hinaus enorme Mengen klimaschädlicher Gase freisetzen

Nach einer Studie des Ökoinstitutes werden Flugverkehr und Seeschiffahrt im Jahr 2050 weltweit für 40 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich sein.

Was muss sich im Luftverkehr im Allgemeinen und am BER im besonderen  ändern, damit die Klimaziele von Paris überhaupterreicht werden können?

Der Luftverkehrsexperte des BUND, Werner Reh spricht über das Luftverkehrskonzept der NGOs für Deutschland und das BUND-Konzept für Berlin und Brandenburg.

Der Workshop findet im Rahmen der Sommerkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg am Samstag, den 16.7. im Schloß Baruth von 12 bis 13.45 Uhr statt. Um vorherige Anmeldung wird unter diesem link gebeten.

http://gruene-brandenburg.de/partei/sommerkonferenz/soko2016/anmeldung/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Blankoscheck für den BER?

„Der Gedanke an eine Universalgarantie der Anteilseigner für den BER zeigt auf, dass die FBB mit weiteren Kosten für die Steuerzahler rechnet. Wir sehen die Notwendigkeit, eine solche umfassende Garantieerklärung einem vorherigen Landtagsvotum zu unterwerfen. Zudem wäre eine solche Garantieerklärung ohne eine vorherige Notifikation durch die EU auch für die Banken von zweifelhaftem Wert.

Denn unabhängig von dem Ergebnis des noch immer ausstehenden EU-Notifizierungsverfahren für die bisher beantragten 2,2 Milliarden Euro kann nicht erwartet werden, dass die EU einer solchen unbeschränkten Garantierklärung ihr Placet erteilt. Am Ende könnte stehen, dass die Garantiegeber von der EU zur Rücknahme ihrer Erklärung gezwungen werden und die verbürgten Kredite von den beteiligten Banken dann fällig gestellt werden. In diese Situation kann kein denkender Finanzminister FBB und Land  hineinmanövrieren wollen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abschlussbericht zum BER mit vernichtenden Urteilen

Abschlussbericht zum BER mit vernichtenden Urteilen

Am 16.06. 2016 erlebten mehr als achtzig von BIM e.V., OG des BVBB und Umweltkreis  eingeladene Teilnehmer einen spannenden, informativen und teilweise – trotz der Ernsthaftigkeit des Themas – unterhaltsamen Abend.

MdA Martin Delius, Vorsitzender des BER-Untersuchungsausschusses, informierte aus seiner Sicht über Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus der Arbeit des Untersuchungsausschusses. Er verwies darauf, dass es einen sehr umfangreichen gemeinsamen Abschlussbericht des Ausschusses und drei Sondervoten der Fraktionen der Grünen, der Linken und des Abgeordneten M. Delius gibt. Diese Sondervoten wurden notwendig, weil es besonders in der Beurteilung der politischen Verantwortung der Geschäftsführungen, der Aufsichtsratsvorsitzenden und des Aufsichtsrates sowie der Ursachen für die geplatzten Eröffnungstermine sehr unterschiedliche Positionen gab. Die Vertreter der Regierungskoalition versuchten durch Änderungen des Entwurfs des Abschlussberichtes, Aussagen zur Verantwortung des Senats und des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Wowereit zu verwässern oder zu verhindern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BER: Kommt vielleicht doch noch Sperenberg?

Wegen des Fass’ ohne Boden namens BER, dessen mehrfach verschobener Eröffnung und der Erkenntnis, dass der Berliner Großstadtflughafen am Standort Schönefeld zu klein dimensioniert wurde und bald nach Eröffnung an seine Kapazitätsgrenze stoßen soll, war schon vor drei Jahren der ehemalige riesige Militärflugplatz Sperenberg als „späterer“ Standort des internationalen Berlin-Brandenburger Flughafens in Gespräch gebracht worden. Aktuell flammt die Diskussion wieder auf.

Im September vorigen Jahres hatte die Brandenburger CDU angesichts der nicht abreißenden Probleme, die offensichtlich bis heute niemand im Griff hat, einen Neustart ins Gespräch gebracht, freilich am aktuellen Standort des noch immer im Bau befindlichen BER in Schönefeld. Der Neubau sollte dann gleich größer sein und den aktuellen Vorschriften entsprechen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesbürgschaft für den BER ohne grünes Licht aus Brüssel?

Pressemitteilung: Potsdam, 23.6.16

Landesbürgschaft für den BER ohne grünes Licht aus Brüssel?

Die rot-schwarze Mehrheit im Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses hat am Mittwoch Anträgen der Flughafengesellschaft (FBB) auf eine „hundertprozentige Kreditbürgschaft und die Auszahlung eines Gesellschafterdarlehens“ zugestimmt, und das, obwohl es hierzu im laufenden „Notifizierungsverfahren“ der EU noch kein grünes Licht gegeben hat. Nun steht das Thema auch in Brandenburg auf der Tagesordnung: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Viel Skepsis über Schallschutz-Programm

Reaktionen auf BER-Schallschutz…

..Kritik am BER-Schallschutz hat es in der Vergangenheit reichlich gegeben. In der vergangenen Woche kündigte der Flughafen an, bürgerfreundlicher und großzügiger mit dem Thema umzugehen. In Dahmeland-Fläming sehen Viele diese Ankündigung skeptisch.

Seit Jahren gibt es Kritik am BER-Schallschutz.
..Noch bürgerfreundlicher will man beim Schallschutz werden – so hat es der Flughafen BER in der vorigen Woche versprochen und damit offenbar auf die seit Jahren geäußerte Kritik an der bisherigen Praxis reagiert.

Bürgermeister von Schulzendorf skeptisch Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar