Weltgesundheitsorganisation: Neue Leitlinien für Lärmbelastung veröffentlicht

Pressemitteilung vom 10. Oktober 2018 von Bündnis der Bürgerinitiativen kein Flughafenausbau – für ein Nachtflugverbot

Weltgesundheitsorganisation: Neue Leitlinien für Lärmbelastung veröffentlicht Richtwerte müssen in eine Novellierung des Fluglärmgesetzes einfließen

Lärm hat negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit sowie das Wohlbefinden und wird in zunehmendem Maße zu einem Problem. Das WHO-Regionalbüro für Europa hat neue Leitlinien auf der Grundlage der wachsenden Erkenntnis dieser gesundheitlichen Auswirkungen der Belastung durch Umgebungslärm entwickelt. Hauptziel dieser Leitlinien ist es, Empfehlungen für den Schutz der menschlichen Gesundheit vor der Belastung durch Umgebungslärm aus verschiedenen Quellen abzugeben: Verkehrslärm (Straßenverkehrs-, Schienenverkehrs- und Fluglärm), Lärm von Windenergieanlagen und Freizeitlärm. Die Leitlinien bieten eine fundierte Beratung für den Bereich der öffentlichen Gesundheit, die für politische Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor den schädlichen Auswirkungen von Lärm unerlässlich ist.

In dem Dokument, das den Ländern und maßgeblichen Interessengruppen am 10. Oktober 2018 in Basel offiziell präsentiert wird, werden Lärmpegel genannt, ab denen erhebliche gesundheitliche Auswirkungen drohen, und Maßnahmen zur Senkung der Belastung empfohlen.

Die Empfehlungen für die Lärmquelle Fluglärm lauten:

  1. Für die durchschnittliche Lärmbelastung empfiehlt die Leitlinie, durch Flugverkehr bedingte Dauerschallpegel auf weniger als 45 dB Lden zu verringern, weil Fluglärm oberhalb dieses Wertes mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden ist.
  1. Für die nächtliche Lärmbelastung empfiehlt die Leitlinie, durch Flugverkehr bedingte Dauerschallpegel auf weniger als 40 dB Lden zu verringern, weil nächtlicher Fluglärm oberhalb dieses Wertes mit negativen Auswirkungen auf den Schlaf verbunden ist.
  1. Zur Verringerung der gesundheitlichen Auswirkungen empfiehlt die Leitlinie, dass die Politik geeignete Maßnahmen zur Verringerung der Lärmbelastung durch Flugverkehr für die Bevölkerung ergreift, deren Lärmbelastung die Leitlinienwerte für die durchschnittliche und nächtliche Lärmbelastung übersteigt. Was konkrete Maßnahmen betrifft, empfiehlt die Leitlinie, geeignete Veränderungen der Infrastruktur vorzunehmen.

Mehr unter: http://archive.newsletter2go.com/?n2g=nvelvewz-jzde3xba-yp3

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>