BER-Ausbau: Erst 27 Millionen- dann 40 Millionen- und nun werden es 50 Millionen-Passagiere pro Jahr

Angst vor neuer Piste
Grüne fordern klare Aussage zum BER

Potsdam (dpa) Die Landtagsfraktion der Grünen befürchtet den Bau einen dritten Startbahn am künftigen Hauptstadtflughafen BER – auch wenn die Landesregierung immer wieder beteuere, nicht auf eine weitere Start- und Landepiste zu setzen. „Berlin und Brandenburg setzen auf immer mehr Luftverkehr und mehr Passagiere und steuern damit unwillkürlich auf den Bau einer dritten Startbahn zu“, erklärte der Fraktionsvorsitzende Axel Vogel am Sonnabend. Der umweltpolitische Sprecher Benjamin Raschke drängt in diesem Zusammenhang auf eine verbindliche Regelung, die den Bau ein für alle Mal ausschließt. Noch bis zum 18. Februar läuft ein Volksbegehren gegen eine dritte Start- und Landebahn.

Der BER-Aufsichtsrat beschloss bereits im September 2015 die Erweiterung der Abfertigungskapazität auf insgesamt 40 Millionen Passagiere pro Jahr. Der Businessplan 2015 der Flughafengesellschaft FBB sieht in einem zweiten Schritt eine Aufstockung der Terminalgebäude auf eine Kapazität von 50 Millionen vor. Der BER ist bislang für maximal 27 Millionen Fluggäste konzipiert und soll im zweiten Halbjahr 2017 in Betrieb gehen.

Quelle: Publikation Märkische Onlinezeitung Regionalausgabe, Spree Journal – Erkner
Ausgabe Nr.14, Datum Montag, den 18. Januar 2016, Seite Nr.10
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf BER-Ausbau: Erst 27 Millionen- dann 40 Millionen- und nun werden es 50 Millionen-Passagiere pro Jahr

  1. ohne sagt:

    Es gab ein Treffen zwischen Mühlenfeld und Christoph Schulze. Mühelfeld bestätigte, das die 3. Bahn kommt, sagte aber nichts über die Finanzierung.
    In 15834 Rangsdorf wurde unter ca.100 Leuten die Tatsache offengelegt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>