Verhandlungen in Hessen: Schwarz-Grün einigt sich beim Streitthema Fluglärm

Bei den Koalitionsgesprächen in Hessen haben sich CDU und Grüne in einem wichtigen Punkt verständigt: Morgens und nachts sollen einzelne Start- und Landebahnen am Frankfurter Flughafen abwechselnd benutzt werden, um Anwohner zu schonen.

Schlangenbad – Die schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen in Hessen haben eine große Hürde genommen. Beide Parteien haben sich auf einen Kompromiss beim Fluglärm am Frankfurter Flughafen geeinigt. Das teilten der Grünen-Politiker Kai Klose und Hessens CDU-Generalsekretär Peter Beuth am Freitag in Schlangenbad bei Wiesbaden mit.

Demnach soll unter anderem der Bau des geplanten dritten Terminals am Frankfurter Flughafen auf den Prüfstand gestellt werden. Am späten Abend und am frühen Morgen sollen zudem einzelne Start- und Landebahnen abwechselnd benutzt werden, um die Anwohner zu entlasten. “Es soll zu regelmäßigen Lärmpausen von sieben Stunden in der Nacht kommen”, sagte Klose. “Wir wollen alles ausschöpfen, was ökonomisch vertretbar ist”, so Beuth. Weiterlesen->

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hessen-cdu-und-gruene-einigen-sich-im-streit-um-fluglaerm-a-938870.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>