BER: Vergleich von Passagierzahlen zu Mitarbeitern und ihrer Bezahlung

Auszug aus dem Tagesspiegel Checkpoint vom 13. Dezember 2018:

“Und weiter geht’s nach Schönefeld, wo wir das angekündigte BER-Päckchen „Schöne Bescherung“ zwar heute noch mal zu lassen, aber dafür leisten wir uns einen Flughafen-Ausflug der interaktiven Studiengruppe „Mathe lernen mit dem Checkpoint“. Die Aufgaben heute:

1) Der Flughafen Düsseldorf beschäftigte vergangenes Jahr 2200Mitarbeiter bei 24,6 Millionen Passagieren, der Flughafen Köln/Bonn 1800 Mitarbeiter bei 12,3 Millionen Passagieren und die Berliner Flughäfen (zwei offen, einer im Bau) kamen auf 1950 Mitarbeiter bei 33,3 Millionen Passagieren. Frage: Wo würden Sie sich als Mitarbeiter und Kunde am besten aufgehoben fühlen?
2) Ein Vorfeldmitarbeiter wird in Tegel ein Jahr eingearbeitet und verdient 10 Euro in der Stunde. Wechselt er nach sechs Wochen Anlernzeit in den Sicherheitsdienst, steht er trocken und verdient 15,80 Euro in der Stunde. Frage: Woran merken Sie das?

Also, ran an die Rechner, ist ja diesmal nicht so schwer.”

https://checkpoint.tagesspiegel.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>