Gemeinsame Presseerklärung vom Freitag, 24. April 2015

 Gemeinsame Presseerklärung der Bürgerinitiativen und Bündnisse gegen Fluglärm der Hauptstadtregion zur Aktionswoche vom 27.04. – 02.05.2015 in Berlin und Brandenburg

Lärm macht krank!

Eine WHO-Studie schätzt, dass jedes Jahr allein in Westeuropa eine Million gesunder Lebensjahre verloren gehen.
Lärm ist damit ein vorsätzlicher Angriff auf die körperliche Unversehrtheit eines jeden Betroffenen.
Gesundheit ist ein Menschenrecht – steuersubventionierte Billigflüge nicht!
Um auf diese und andere Probleme aufmerksam zu machen, unterstützen das Aktionsbündnis für ein lebenswertes Berlin-Brandenburg (ABB), der Bürgerverein Brandenburg-Berlin e.V. (BVBB e.V.) und das Bündnis SüdOst gegen Fluglärm  (BüSo) aktiv die nachfolgenden Veranstaltungen:

Montag, den 27.04.2015
200. Montagsdemo der Friedrichshagener Bürgerinitiative (FBI) www.fbi-berlin.org
Ort: Marktplatz Friedrichshagen
Zeit: 19.00 Uhr

Mittwoch, den 29.04.2015 (Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day)
10.00 Uhr – Einspruchsverhandlung zur DIN 18041 – Baulicher Schallschutz,
Deutsches Institut für Normung, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin (Mahnwache: Mitglieder der Bürgerinitiatven sind hier Einsprecher)

Sternfahrt nach Berlin – Die Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V. ruft zu einer Sternfahrt nach Berlin auf und organisiert folgende Veranstaltungen:
11.00 Uhr – Pressekonferenz in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz
13.00 Uhr – Hintergrundgespräche in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz
14.00 Uhr- Beginn einer Mahnwache vor dem Brandenburger Tor (Pariser Platz)
15.30.Uhr - Mahnwache vor dem Bundesverkehrsministerium
15.00 Uhr – Gespräch von Vertretern der Bürgerinitiativen und Fachleuten mit MdB Ulli Nissen (Berichterstatterin Fluglärm im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Bundestag)
19.00 Uhr – Tagung der Bürgerinitiativen der fluglärmbetroffenen Regionen Deutschlands

Donnerstag, den 30.04.2015
13.30 Uhr Brandenburger Landtag Potsdam: Geplanter Beginn- VB Nachtflugverbot/ Show-Einlage „Bekräftigung, Erneuerung der Annahme vom 27.02.13“ und Antrag FW/BfB
14.10 Uhr Brandenburger Landtag Potsdam: Geplanter Beginn- Abstimmung zur VI gegen Erweiterung der Kapazität und gegen Bau einer 3. Start- und Landebahn am BER
Achtung! Das Zeitprogramm kann sich verschieben- nach vorn wie nach hinten.
Nach Verkündung der Ablehnung der VI durch das Landtagspräsidium wird eine Besuchergruppe aus Mitstreitern gegen Fluglärm und gegen den BER-Standort der Landtagspräsidentin eine postalische Reaktion an die Landtagsabgeordneten auf das jüngste Abstimmungsverhalten zur VI verbunden mit ständigem Taktieren, Tricksen u. Täuschen zur Verteilung übergeben.

Die interessierte Öffentlichkeit und Mitarbeiter der Ministerien werden gebeten, sich vor der Sitzung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Frau Anja Hebold, unter der E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@landtag.brandenburg.de oder der Telefon-Nr.: 0331 966 1251 anzumelden.

Samstag, den 02.05.2015
11:00 – 13:00 Uhr: Protest-Picknick am Flughafen Schönefeld (vor dem Terminal C) anläßlich der Eröffnung der Südbahn.

ABB BVBB e.V. BüSo
Manfred Kurz Christine Dorn Marianne Häusler
Sprecher Berlin Vorsitzende Sprecherin
Markus Sprissler
Sprecher Brandenburg
www.abb-ber.de www.bvbb-ev.de www.buendnissuedost.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Gemeinsame Presseerklärung vom Freitag, 24. April 2015

  1. Initiative gegen Fluglärm Mainz e. V. sagt:

    Presseerklärung “Sternfahrt Tag gegen Lärm Berlin 2015″

    Einladung Pressekonferenz Mittwoch, 29.04.2015 – 11:00 Uhr
    Landesvertretung RLP, Berlin

    Sehr geehrte Damen und Herren der Medien,

    am nächsten Mittwoch, am 29. April 2015 ist der “Tag gegen Lärm”. Vor 18
    Jahren u.a. von der
    “Deutschen Gesellschaft für Akustik” initiiert, hat sich der Tag und das
    Bewusstsein um die Gefahr
    durch Lärm in den letzten Jahren entwickelt.
    Heute beteiligen sich zahlreiche Bürgerinitiativen aus dem Bundesgebiet
    am “Tag gegen Lärm”.
    Es gibt viele lokale Aktionen in den betroffenen Städten – aber auch
    einige zentrale.
    So rufen wir z.B. die Flug-, Bahn- und Verkehrslärmgegner zu einer
    “Sternfahrt nach Berlin “Tag
    gegen Lärm” auf. Wir wollen in Berlin unsere Position vertreten. Hier
    werden die Gesetze gemacht!
    Dazu gibt das Organisationsteam “Tag gegen Lärm Sternfahrt Berlin 2015″
    folgende Presseerklärung ab – und bittet um freundliche Beachtung.

    Sternfahrt nach Berlin zum “Tag gegen Lärm 2015″
    Die Bürgerinitiativen (BIs) gegen Fluglärm im Rhein-Main-Gebiet,
    vertreten durch das Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI), unterstützt vom
    “Verein gegen Fluglärm Mainz”, rufen für
    Mittwoch, den 29. April 2015 zur Sternfahrt anlässlich des “Tags gegen
    Lärm” nach Berlin auf.

    “Wir glauben, es ist höchste Zeit, die Belastung durch Lärm
    (Verkehrslärm, Auto-, Bahn und Fluglärm ebenso wie anderen Lärm) an
    diesem Tag in Berlin anzuprangern!”, so Erwin
    Stufler, einer der Organisatoren der Sternfahrt und Mitglied im Vorstand
    “Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V.”
    “Wir haben unseren 1.800 Mitgliedern im Verein versprochen, in Berlin
    “Flagge” zu zeigen.”, so Stufler weiter. “Wann, wenn nicht jetzt, am Tag
    gegen Lärm!”

    Dazu laden wir um 11:00 Uhr zu einer Pressekonferenz in die
    Rheinland-Pfälzische Landesvertretung “In den Ministergärten 6″ nach
    Berlin ein.
    Um 13:00 Uhr wird mit unseren Experten – auch in der Landesvertretung –
    ein Symposium zum Thema “Fluglärm” stattfinden. Eingeladen sind
    Vertreter aus dem Bundestag und weitere
    am Thema Interessierte.
    Um 14:00 Uhr findet gemeinsam mit den Delegierten befreundeter Bürger
    Initiativen am Pariser Platz / Brandenburger Tor eine Mahnwache statt.
    Mit Flyern und Bannern werden wir Touristen
    und Passanten über die ungeheuerliche Belastung durch Lärm in
    Deutschland aufklären.
    Wir fordern die Berliner auf, vorbeizukommen und sich zu informieren!
    Auch in Berlin gibt es zu viel Krach.

    Um 14:15 Uhr wird es – hoffentlich in der ganzen Stadt – eine “Minute
    der Stille” geben.
    Um 15:00 Uhr findet im Paul-Löbe-Haus für angemeldete Gäste
    (geschlossene Veranstaltung) ein Gespräch mit Politikern zum Thema
    “Fluglärm” statt.
    Ab 15:30 Uhr wird eine Mahnwache am Verkehrsministerium abgehalten, um
    auch dort die Verantwortlichen daran zu erinnern, die Privilegien der
    Lärmverursacher zurückzunehmen.

    Wissen Sie z.B., dass bei jeder “Bahnlärm-Messung” erst einmal 10 dB
    abgezogen werden?
    Oder wissen Sie, dass Fluglärm an “lauten Tagen” mit dem Lärm an “leisen
    Tagen” verrechnet, also gemittelt werden darf?

    Gegen 17:00 Uhr werden wir am Verkehrsministerium unsere Forderungen
    übergeben.
    Und um 19:30 Uhr schließlich treffen sich Vertreter der beteiligten BIs
    zu einer Tagung im “Waschhaus Alt-Köpenick”, um die zukünftigen
    Aktivitäten zu koordinieren und gemeinsam
    zu beraten was in Berlin, Brüssel und den Landeshauptstädten passieren
    muss, damit es überall leiser wird und unsere Gesundheit nicht mehr
    Kollateralschaden von Industrie und
    Wirtschaft ist.
    Die Forderungen aller Bürgerinitiativen am “Tag gegen Lärm” 2015 in
    Berlin lauten:

    Gesundheit vor Geschwindigkeit und Gewinn!
    Keine Privilegien, keine Subventionen für Lärmverursacher!
    Schützt die Menschen, nicht die Maschinen!
    Ändert die Gesetze! Jetzt! Denn Lärm macht krank!
    Die Vergünstigungen für Lärm kommen aus dem letzten und vorletzten
    Jahrhundert. Es ist hohe Zeit, neuere wissenschaftliche Erkenntnisse
    anzuerkennen – und die Gesetze zu ändern! Sofort!

    Presse Kontakt:
    Organisationsteam “Tag gegen Lärm Berlin 2015″ · H. Feicht · G. Werr ·
    E. Stufler 0172 – 8112778


    Anselm Einsiedel
    Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V.
    Presse & Medien
    presse@fluglaerm-mainz.info
    http://www.fluglaerm-mainz.info
    http://www.facebook.com/FluglaermMainzInfo

    Initiative gegen Fluglärm Mainz e. V.
    Oderstraße 4
    55131 Mainz
    Telefon: 06131 / 50 11 88

    Vorstand:
    Jochen Schraut (Vorsitzender)
    Dr. Lars Nevian (Stellv. Vorsitzender)
    Erwin Stufler (Vereinskassierer)
    Heiko Schulz (Beisitzer)
    Falk Hoffmann (Beisitzer)
    Anselm Einsiedel (Beisitzer)
    Prof. Dr. Thomas Münzel (Beisitzer)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>