Ralf Müller (FBI) klärt Schupelius auf- sehenswert!

Ralf Müller (FBI) erklärt dem offensichtlich überforderten und ahnungslosen Flughafenfreund G. Schupelius (der uns durch seine bescheuerten Kommentare in der BZ bekannt ist link), die Positionen des FBI- prädikat sehenswert!

Schupelius fragt! Mit Ralf Müller – TV Berlin Video
Gunnar Schupelius im Gespräch mit Ralf Müller von der Friedrichshagener Bürgerinitiative FBI.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ralf Müller (FBI) klärt Schupelius auf- sehenswert!

  1. Detlev Schönborn sagt:

    „Hand aufs Herz, Herr Müller“, das Interview war nicht leicht. Nur vom Zuschauen ist mir schon ganz mulmig im Magen geworden und ich spüre jetzt noch das Bedürfnis Ihnen meine Hochachtung auszudrücken. Ich kenne niemanden, der es so lange in dem Studio ausgehalten hätte. Sie hatten ja nun schon den “weiten Weg von Friedrichshagen nach Kreuzberg“ auf sich genommen, da rennt man dann nicht einfach vor dem Moderator weg. Ohne Sie hätte ich niemals einen solchen tiefen Einblick in die Welt des Gunnar S. erhalten. Dem „Rächer der Eckkneipenbesucher, der Wilmersdorfer Naziwitwen und dem Lieblingsschwiegersohn der Omas im Kranzler“. Einem Mann der sichtliche Probleme hat das „lange Wort- Friedrichshagener Bürgerinitiative“ überhaupt auszusprechen und der schon mal von „irgendeinem Dorf“ in Brandenburg gehört hat, wo nur „Rehe und Hirsche“ leben.
    Sollte jemand nochmal auf Gunnar S. treffen und versuchen, ihm die Sache mit dem Flughafen zu erklären, dann viel leicht so:
    Hallo, ich bin der Peter!
    Da in Schönefeld ist der BER. Der ist nagelneu, steht aber am falschen Standort und soll nach Sperenberg. Klingt komisch ist aber so.
    Danke nochmal, Herr Müller.
    Beste Grüße
    Detlev Schönborn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>