+ + Im Landeanflug wieder ein Flugzeugteil verloren + +

Erst im Oktober stürzte ein Flugzeugteil von vier Metern Länge und einem Gewicht von etwa 80 bis 100 Kilogramm während eines Landeanflugs vom Himmel (siehe Link:
http://www.bündnissüdost.de/2014/10/abgestuerztes-flugzeugteil-im-stadtwald/ )

Knapp einen Monat später folgte ein weiterer Vorfall. Nun aber nicht am
Frankfurter Flughafen, sondern in Schönefeld: “Nach Informationen der
Berliner Zeitung verlor das Flugzeug während des Landeanflugs eine Heckklappe.”

http://www.berliner-zeitung.de/panorama/fast-absturz-in-schoenefeld-bonos-flugzeug-verliert-heckklappe-auf-dem-anflug-nach-berlin,10808334,29025760.html


Das hier eine Gefahr für Leib und Leben bestand ist zweifellos. Das
teilweise viel zu frühe Ausfahren der Landeklappen sowie der Fahrwerke der
Flugzeuge birgt offensichtlich ein Sicherheitsrisiko. Auch entsteht ein
deutlich höherer Lärmpegel, den die AnwohnerInnen ertragen müssen.

Daher wurde dieses Thema schon bei den verschiedenen Gemeinden
angesprochen. Auch kürzlich in Erkner im Bauauschuss der Stadtverordnetenversammlung, eingebracht durch die Fraktion Die LINKE. Dort
sahen die Stadtverordneten der Fraktionen von SPD, CDU und der Bürgermeister,
Herr Jochen Kirsch (SPD), keinen Grund bei entsprechenden Verantwortlichen – zum
Schutz Ihrer BürgerInnen – Druck zu machen um Maßnahmen einzuleiten, dass
derartige Vorfälle in Zukunft vermieden werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>